News Rund um Cannabis – National und International

US-Bundesstaat Illinois legalisiert Cannabis

Am 31. Mai verabschiedete das House of Representatives in Illinois ein Gesetz zur Legalisierung von Cannabis als Genussmittel. Der Senat hatte bereits zugestimmt und Governor Pritzker hat angekündigt, das Gesetz zu unterschreiben. Damit ist nach dem winzigen US-Territorium Guam endlich der erste große Schritt im Jahr 2019 Richtung Legalisierung von Cannabis getan! Die “ Legalisierte Weltbevölkerung“ wächst auf 129,5 Millionen Menschen.

Das ist in mehrfacher Hinsicht eine gute Nachricht. Seit einem halben Jahr ist nämlich nichts mehr passiert auf der Welt in Sachen Legalisierung. Insbesondere in einigen anderen US-Staaten war die Legalisierung schon längst erwartet worden, verzögerte sich aber bis heute, zum Beispiel in New York und New Jersey. Mit 12,8 Millionen Einwohnern in Illinois gibt es jetzt aber 12,8 Millionen Menschen mehr in Ländern, die die vollständige Legalisierung von Cannabis beschlossen haben.

Es ist auch eine gute Nachricht, weil Illinois der erste US-Staat ist, der Cannabis auf dem parlamentarischen Weg vollständig legalisiert. Bisher waren es immer Volksentscheide, die zur Legalisierung in US-Staaten geführt hatten. Da es aber nicht überall das Instrument der Volksentscheide gibt in den USA, war dieser Dammbruch herbeigesehnt worden. Die Staaten Vermont und Washington D.C. hatten zwar auch parlamentarisch agiert und Cannabis inklusive Eigenanbau sehr weitgehend entkriminalisiert, aber keinen Verkauf in Shops zugelassen. Illinois ist in dieser Hinsicht also ein Vorreiter-Staat, dem vermutlich bald weitere folgen werden.

Es gibt aber auch einen Haken: Anders als in den meisten anderen US-Staaten wird der Eigenanbau in Illinois vorerst nicht legalisiert.

Quelle: deutscher Hanfverband: hanfverband.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.